• kinderbüro Frankfurt
  • kinderbüro Frankfurt
  • kinderbüro Frankfurt
  • kinderbüro Frankfurt
  • kinderbüro Frankfurt
  • kinderbüro Frankfurt
  • kinderbüro Frankfurt
  • kinderbüro Frankfurt
  • kinderbüro Frankfurt
  • kinderbüro Frankfurt

Spielplatzaktionen des Frankfurter Kinderbüros

 

spatz"SPATZ"
"Meinen Spielplatz habe ich mitgebaut"

SPATZ nennen sich die Spielplatzaktionswochen, die das Kinderbüro in Zusammenarbeit mit dem Grünflächenamt und dem Verein discorso bereits in vielen Stadtteilen mit großem Erfolg durchgeführt hat. Bisher wurden in Frankfurt mehr als 70 Spielplätze mit Spatz umgestaltet.

Kinder haben ihre eigene Planung durchgesetzt. Sie wollten nicht warten bis Experten große Lösungen erarbeiten, die erst dann realisiert sind, wenn sie selbst bereits Jugendliche sind. Begeistert setzen sie ihre eigenen Ideen um.
Kinder, Eltern und Anwohner gestalten ihre Spielplätze nach ihren eigenen Ideen. Gärtner, Schreiner und das Kinderbüro helfen dabei.

Kinder brauchen Raum, um sich zu entfalten. Doch in der Stadt sind die Flächen für Kinder begrenzt. Viele Eltern lassen ihre Kinder aus Angst vor Gefahren nicht alleine draußen spielen. Das Spielplatzprogramm des Kinderbüros (Spatz) sichert Kindern und Jugendlichen ihre Orte in der Stadt.
Dabei werden Kinder selbst aktiv: Oft kommt die Anregung, einen Spielplatz neu zu gestalten, von ihnen. Ein Spielplatz wird nur dann in das Spatz-Programm aufgenommen, wenn die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen sichergestellt ist. Der Verein discorso, das Grünflächenamt und das Kinderbüro helfen ihnen dabei, ihre Spielflächen neu zu gestalten.
Holzhütten bauen, Tierskulpturen schnitzen, Spielgeräte bemalen - den Ideen der Kids sind keine Grenzen gesetzt. Bei Treffen zwischen den Kindern, Erwachsenen und dem Spatz-Team werden die Einfälle in realisierbare Pläne umgesetzt. Unter fachlicher Anleitung bauen dann alle gemeinsam die Spielfläche um.
Jeder macht, was er kann: Dreijährige bemalen Holz, Ältere schrauben und bohren. Selbst praktisch zu arbeiten, handwerkliche und künstlerische Erfahrungen zu sammeln, macht Kindern und Erwachsenen gleichermaßen Spaß. Die Spielplätze erhalten ein neues Gesicht: Sie werden individueller und vielfältiger. Und die Kinder, die ihn selbst gebaut haben, fühlen sich verantwortlich für "ihren Platz.

Spatz heißt:

* Eigeninitiative
* Beteiligung von Kindern, Eltern und Stadteilinitiativen
* kurzfristige Planung und Umsetzung
* kreative, innovative Gestaltung
* kostengünstige und nachhaltige Gestaltung
* prozesshaftes Planen
* Identifikation mit dem Stadtteilprojekt
* bürgernahe Unterstützung

Noch Fragen?
Wir beantworten sie gerne.
Rufen Sie uns an unter der Nummer: 069 / 212- 39621 (Frau Noth)

wie kann das aussehen?

vorher - hier machte spielen keinen Spaß mehr!
1 2


Eindrücke während der Bauaktion und nachher

  • 01
  • 56
  • 60
  • 61
  • 64
  • 65
  • 73
  • 75
  • 87
  • skulptur1
  • skulptur2