Familiengarten

meine ernte  Fotograf Tammo GandersSie haben Lust, mit Ihren Kindern einen eigenen Garten zu genießen, die Natur zu entdecken und frisches Gemüse zu ernten? Der Familienbetrieb Kötter aus Frankfurt Nieder-Erlenbach und meine ernte bieten Familien in Frankfurt und Umgebung einen eigenen Gemüsegarten zum Mieten, der selbständig gepflegt und in dem geerntet und immer wieder nachgesät werden kann.
Auch in der Saison 2016 kostet der Kleine Gemüsegarten (ca. 45 qm, für 1 - 2 Personen) einmalig 199,- EUR und der Familien Gemüsegarten (ca. 85 qm, für 3 - 4 Personen) einmalig 369,- EUR. In diesem einmaligen Saisonbetrag sind die Erstbepflanzung mit über 20 Sorten, ein Grundsortiment an Gartengeräten, Wasser zum Gießen, Beratung in der Gärtnersprechstunde, usw. enthalten. Seit 2012 kann man auch eine Gemüsegarten-Box, die den Einstieg in den gemüseanbau erleichtern soll, erwerben.
Mehr Infos finden Sie unter www.meine-ernte.de.  

Eröffnungsfeier der Gemüsegartensaison 2016

meine ernte startet am 7. Mai 2016 um 16 Uhr mit den Frankfurter Gärtnern in die Gemüsegartensaison 2016 und eröffnet die Gemüsegärten.
Wo: Alt Erlenbach (gegenüber von Aldi) in 60437 Frankfurt Nieder Erlenbach

Kinder machen Politik - Jetzt anmelden zum Kindergipfel 2016

Die Naturfreundejugend Deutschlands lädt junge Menschen zum Kindergipfel 2016 ein. Bei dem Event in Frankfurt vom 26. bis 29. Mai treffen sich rund 80 Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 14 Jahren um ihre Meinung an die Öffentlichkeit zu tragen. Unter dem Motto „Was denkst du, wenn du an Afrika denkst?“ diskutieren sie über Rassismus, Gerechtigkeit und deutsch-afrikanische Zusammenarbeit. Ihre Forderungen richten sie bei der großen Abschlussveranstaltung in den Römerhallen an Vertreter*innen aus Politik und Gesellschaft. Noch bis zum 17. April kann man sich unter www.kindergipfel.de für die Veranstaltung anmelden.

Weiterlesen: Kinder machen Politik - Jetzt anmelden zum Kindergipfel 2016 

Umfrage zum Thema "Spielen überwindet Grenzen"

Das Deutsche Kinderhilfswerk startet ab sofort im Vorfeld des Weltspieltags am 28. Mai 2016 eine bundesweite Umfrage unter Kindern und Jugendlichen zum Thema Draußenspielen. In der Umfrage möchte das Deutsche Kinderhilfswerk zum Beispiel von ihnen wissen, ob sie eher zu Hause oder draußen spielen und ob es Hinderungsgründe gibt, die sie am Draußenspielen hindern. Zudem werden die Kinder gefragt, ob sie schon einmal mit Flüchtlingskindern gespielt haben, sei es in der Kita oder Schule oder auf dem Spielplatz. Die Umfrage auf http://www.recht-auf-spiel.de/umfrage läuft bis zum 30. April 2016. Zum Weltspieltag am 28. Mai werden die Ergebnisse veröffentlicht.

Weiterlesen: Umfrage zum Thema "Spielen überwindet Grenzen"

Kinderbetreuungsplätze online - Kindernetfrankfurt

kindernetfrankfurt logo web jpg 52114Ab dem 11.12.2015 werden Betreuungsplätze für Frankfurter Kinder von 0-12 Jahren ausschließlich online vermittelt. Das neue kindernetfrankfurt bündelt die Betreuungsangebote der unterschiedlichen Träger. www.kindernetfrankfurt.de
Eltern suchen online die für sie passenden Betreuungsplätze. Sie erhalten, ebenfalls online, dann passende Angebote. Das persönliche Gespräch zwischen Eltern und Betreuungsanbietern ist weiterhin möglich. Anmeldungen sind nur noch online möglich. Für Familien, die keinen Computer, kein Internet zur Verfügung haben, besteht die Möglichkeit, sich an die Infobörse Kindertagesbetreuung des Stadtschulamtes zu wenden.
Stadtschulamt
Infobörse Kindertagesbetreuung
Seehofstraße 41
60594 Frankfurt am Main
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon 069 212-36564
Sprechzeiten: Montags und Freitags 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr
Donnerstags 14.00 bis 18.00 Uhr

.

Legobaustelle im Architekturmuseum

Auch in diesem Jahr bietet das Architekturmuseum in den Sommerferien vom 25. Juli bis 30. August 2015 wieder eine Legobaustelle für Kinder im Alter ab 4 Jahren an.
Mehr dazu hier im Flyer.

.

Altersvorsorge für Alleinerziehende

Pressemitteilung der Verbraucherzentrale Hessen vom 08.04.2015
. In ihrem Vortrag „Altersvorsorge für Alleinerziehende“ erläutert die Verbraucherzentrale Hessen, wie der Einstieg in die private Altersvorsorge sinnvoll erfolgen kann. Der Vortrag findet statt am
Donnerstag, den 23. April 2015 von 16.30 bis 18 Uhr
in der Verbraucherzentrale Hessen, Beratungszentrum Frankfurt/Rhein-Main, Große Friedberger Straße 13-17.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos.
Die komplette Pressemitteilung finden Sie hier.

.

Aktion Sorgenkind: Sei dabei!

Wer Begegnung will, muss Begegnung schaffen.
Deshalb bieten wir dir über das ganze Jahr hinweg verschiedene Möglichkeiten: Egal ob teilen oder kommentieren, bei einer Veranstaltung dabei sein oder an einer Online-Aktion teilnehmen – du entscheidest, was zu dir passt. Und wir zählen mit. Mit jeder Begegnungs-Aktivität geht unser Zähler um eins weiter. Lass uns gemeinsam die Marke von 100.000 Begegnungen bis zum 3. Dezember 2015 knacken!
Neugierig geworden? Hier lang!

.

Musical unplugged

musical unpluggedBenefiz-Konzerte mit Musical Highlights in exklusiven Acoustic Versionen
zugunsten der ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienste Hanau und Frankfurt

Lassen Sie sich in die klangvolle Welt der Musicals entführen und unterstützen Sie gleichzeitig eine gute Sache

8 junge Musiker präsentieren Auszüge und Medleys aus weltbekannten Musicals in exklusiven Acoustic Versionen.
Mehr Infos finden Sie hier.

.

Stadtteilatlas für die Nordweststadt ist erschienen

Das Frankfurter Programm - Aktive Nachbarschaft hat die zweite Auflage des Stadtteilatlas herausgegeben.

Wer - was - wo in der Nordweststadt

Einen Wegweiser für Bewohnerinnen und Bewohner bietet der Stadtteilatlas, der im Februar 2015 in neuer und aktualisierter Auflage herausgegeben wurde. Insbesondere Einrichtungen und Angebote für Seniorinnen und Senioren wurden ergänzt. Aber auch für alle anderen Altersgruppen hält die Broschüre zahlreiche Adressen und Ansprechpartner bereit, von A wie Amt" bis Z wie "Zentrale Vermittlungsstelle für Wohnen und Pflege". Der Stadtteilatlas verzeichnet nicht nur Einrichtungen aus dem Stadtteil selbst, sondern listet auch wichtige zentrale Behörden und Anlaufstellen auf.
Hier steht der Stadtteilatlas zum Download bereit.

 

.

Frankfurter Vornamensstatistik 2014

Das Presse- und Informationsamt berichtet:
'Maximilian' läuft 'Alexander' 2014 wieder den Rang ab, 'Marie' behauptet Platz eins Vornamensstatistik des Standesamtes für 2014 erschienen


Stadträtin Daniela Birkenfeld hat jetzt die Vornamensstatistik des Standesamtes für das Jahr 2014 herausgegeben. Maximilian, Alexander und Paul sowie Marie, Sophie und Maria waren demnach die beliebtesten Vornamen. „Alle Namen waren bereits im Vorjahr auf Spitzenpositionen – die Vorlieben der Frankfurter Eltern haben sich nur geringfügig verändert", sagt die für das Standesamt zuständige Dezernentin.

.

Weiterlesen: Frankfurter Vornamensstatistik 2014

help!community

„Mach mit und engagier dich für andere Kinder!",
so lautet der Aufruf der help!community. Die Seite richtet sich insbesondere an junge Menschen ab 13 Jahren. Aber auch Jüngere – zum Beispiel in Vereinen, Kindergärten oder Schul-klassen – können sich mit ihren Betreuern, Erziehern und Lehrern beteiligen.
www.help-community.de bietet sozialen Projekten, die sich für Kinder einsetzen und noch Unterstützung suchen, eine Plattform, sich zu präsentieren. Im Gegen-zug finden Jugendliche, die sich sozial engagieren möchten, hier die passenden Projekte in ihrer Umgebung und erhalten Ideen, was sie alles tun können.

Mehr Infos findet man hier.

.